Maidult mit Feuerwehroldtimer-Treffen

 

Am Samstag, 08. Juni 2019 stieg eine fetzige Lederhosenparty mit der Band Wolkenlos und dem traditionellen Festbieranstich.

 

Am Sonntag, 09. Juni 2019 bot das Schloss Peuerbach genau die richtige Kulisse für das Internationale Oldtimertreffen historischer Feuerwehr- und Lastkraftfahrzeuge.
Die Feuerwehr Peuerbach konnte zu dieser Veranstaltung zahlreiche Feuerwehrgefährte und  historische Lastwagen anlässlich der Peuerbacher Maidult willkommen heißen.

Es gab historische Einsatzfahrzeuge und -geräte zu bewundern, die die Florianijünger von einst genutzt haben. 
Aus ganz Österreich und aus dem bayerischen Raum rollten die historisch wertvollen Einsatzfahrzeuge auf eigener Achse an. Auch der neu gewählte Landesfeuerwehrkommandant Robert Mayer kam mit einem Feuerwehroldtimer zu Besuch.
Für die Besucher gab es viel zu sehen: Aufgereiht standen zahlreiche Prachtstücke entlang der Hauptstraße und am Rathausplatz.
Ein Höhepunkt war sicherlich die Vorführung einer  Feuerwehrübung anno dazumal mit einem Spritzenwagen Bj 1914 und einer Dampfspritze vom Jahre 1902 jeweils gezogen von 2 Pferdegespannen. Solch Dampfspritzen wurden frühen in großen Städten eingesetzt. Von dieser Dampfspritze der FF Vöcklabruck gibt es im deutschsprachigen Raum nur mehr sage und schreibe 2 Exemplare. Dabei treibt eine Dampfmaschine die Feuerwehrkolbenpumpe an.
Anschließend fand die Präsentation der Fahrzeuge und die Rundfahrt mit lustigen Wertungen  statt. So gab es für die Besucher ein attraktives Gesamtangebot, bei dem vor allem die Entwicklung und Technisierung des Einsatzwesens der Feuerwehren deutlich wurde.

 

Ein großer Dank gilt Grininger Herman für die tollen Fotos!


Hauptschul-Aktionstag

 

Nach den 3. und 4. Klassen der Volksschule Peuerbach, waren am 24.05.2019 die 4. Klassen der SNMS Peuerbach mit der Aktion „Gemeinsam. Sicher. Feuerwehr“ an der Reihe.

Zusammen mit der FF Bruck Waasen wurden mit ihnen Punkte wie Brandverhüttung, Lösch- und Rettungstechniken behandelt und erarbeitet.
Im Stationsbetrieb wurde das zuvor theoretisch erarbeitete Wissen in der Praxis angewandt.

Die Schüler konnten mittels Strahlrohr löschen bzw. sehen wie die Seilwinde und das Hydraulische Rettungsgerät funktionieren.
Abschließend wurde noch die richtige Handhabung eines Feuerlöschers demonstriert und geübt.


Bayrische Leistungsprüfung

 

„Zum Angriff fertig“ hieß es am 04.05.2019 für uns bei der Bayrische Leistungsprüfung.
Bereits im Vorfeld wurde fleißig trainiert und geübt. Wir haben uns für die Variante III entschieden, da diese mit Atemschutz ist und für uns somit am Relevantesten.

 

Mit gleich drei Gruppen, davon 1 Bronze, 1 Silber und 1 Gold, stellten wir uns dieser Prüfung.
Wir dürfen allen Teilnehmern ganz herzlich zur Bestandenen Leistungsprüfung gratulieren und können mit stolz verkünden, dass 7 Kameraden Bronze, 7 Kameraden Silber und 6 Kameraden Gold abgelegt haben.

 

Wir bedanken uns bei den drei Schiedsrichtern Kaiser Maximilian, Eichelseder Anton und Schreiner Gerhard für die Abnahme und ihre Zeit. Ein weiterer Dank gilt unserer Partnerfeuerwehr Bayerbach an der Rott für die Organisation und Gastfreundschaft.


Volksschul-Aktionstag

 

„Gemeinsam. Sicher. Feuerwehr.“ (Programm für Brand- und Katastrophenschutz), hieß es am 03.05.2019 für die 3. und 4. Klassen der Volksschule Peuerbach.

 

Begonnen wurde mit einer Theoretischen Einführung über die Feuerwehr.  Fragen wie: „Welche Aufgaben hat die Feuerwehr?“, „Wie setze ich einen Notruf richtig ab?“ oder „Wie verhalte ich mich im Brandfall richtig?“, wurden gemeinsam erarbeitet.

 

Anschließend ging es zum Stationsbetrieb wo die Kinder in 2 Gruppen geteilt wurden und selbst Hand anlegen durften.
Wie etwa beim Spritzen mit dem HD-Rohr und dem Wasserwerfer. Des Weiteren wurden ihnen gezeigt wie man einen Verkehrsunfall absichert und wie Spreitzer und Schere funktionieren und wofür man sie verwendet.
Es war ein sehr lehrreicher und interessanter Vomittag.


 

Maibaum aufstellen

 

 

Traditionell für den Mai wurde am 30.04.2019 gemeinsam mit dem Bauhof Peuerbach der Maibaum
geschmückt und anschließend aufgezogen.


26.04.2019 Pflichtbereichsübung


Jährlich finden 2 Pflichtbereichsübungen in der Gemeinde Peuerbach statt. Dabei werden Risikoobjekte des jeweiligen Einsatzgebietes durchgenommen.

Dieses Mal wurde sie von der Feuerwehr Peuerbach ausgetragen und dazu die Tiefgarage der neu gebauten Wohnblöcke in der Hans-Steinerstraße beübt.


Übungsannahme war: „Brand KFZ in einer Tiefgarage“.

Beim Eintreffen der Feuerwehren Peuerbach und Bruck-Waasen wurde festgestellt das die Garage komplett verraucht war und sich noch vermisste Personen darin befinden.

Sofort wurden die restlichen 4 Feuerwehren (Adenbruck, Oberndorf, Stefansdorf und Untertressleinsbach) des Pflichtbereiches Peuerbach nachalarmiert.

Die ersten Atemschutztrupps rüsteten sich aus und begannen mit der Brandbekämpfung und der Personensuche. Da die Garage von allen drei Wohnblöcken erreichbar ist, mussten auch die Stiegenhäuser auf Rauchentwicklung kontrolliert und gegebenenfalls offenen Türen geschlossen werden. Des Weiteren wurden zwei Zubringeleitungen aufgebaut, um die Wasserversorgung sicherzustellen.

 

Bei der Anschließenden Schlussbesprechung wurde die Tiefgarage noch von Allen besichtigt. Erstaunlich war vor allem die tatsächliche Größe dieses Areals mit 42 Stellplätzen. Es wurden wichtige Punkte wie die extreme Hitzeentwicklung und die rasche Ausbreitung im Ernstfall besprochen.

 

Wir bedanken uns recht herzlich für die zur Verfügungstellung des Objektes und die Ausarbeitung der Übung. Des Weiteren bei den vielen Kameraden und Kameradinnen für ihre Zeit und Bereitschaft!


Verkehrsunfall Übung mit LKW

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten hieß das Übungsszenario, welches wir am 02.04.2019 beübten. Um die Übung möglichst Einsatzgetreu zu gestalten wurden die Fahrzeuge Zeitverzögert losgeschickt.

 

Am Einsatzort ergab sich folgende Lage: Ein LKW wurde seitlich von einem PKW gerammt. Es waren drei verletzte Personen beteiligt – 1 LKW Lenker, 2 PKW Insassen. Des Weiteren wurde eine Person unter einem nebenstehenden Container eingeklemmt.

 

Mittels Hydraulischem Rettungsgerät wurden die beiden Autofahrer aus Ihrer Lage befreit. Der LKW-Fahrer wurde mit der Rettungsbühne aus seinem Fahrzeug geholt. Mit den Hebekissen konnte die vierte Person tot geborgen werden.

 

Anschließend wurde das Ganze nachbesprochen.


Eisstock schießen

 

Traditionell wie jedes Jahr fand heuer am 15.02.2019 wieder unser Feuerwehr Eisstockschießen statt.

Mit einer Teilnehmerzahl von 28 Mann wurden sieben „Moarschaften“ zu je 4 Mann gelost.
Mit viel Eifer wurde um die besten Plätze gezielt und für den Letzten Platz gab es eine stärkende Nudelsuppe.

Es war ein sehr schöner Abend im Sinne der Kameradschaft.


Vollversammlung

 

Am 09.02.2019 lud die Feuerwehr Peuerbach zur Vollversammlung, um über das vergangene Jahr zu informieren.
Es berichteten die Amtswalter (Kassenführer, Gerätewart, Schriftführer), der Ausbildungsbeauftragte, der Jugendbetreuer und der Kommandant über die Einsätze und Ausbildungen. Weiteres informierten AFK Neuweg Helmut und der neu gewählte BFK Ablinger Herbert.


Zudem gab es wieder eine Menge Auszeichnungen und Ehrungen. Besonders stolz sind wir auf die
Ehrenurkunde für 60-jährige Feuerwehrmitgliedschaft die an OBM Georg-Franz Mayr und E-AW Franz Wimmer überreicht wurde.
Und die Bezirks-Feuerwehrverdienstmedaille in Gold des Bezirks Grieskirchen an
OBI Herbert Beyer für 20 Jahre Tätigkeiten im Kommando.

 


Atemschutz Weiterbildung in Wels

Am 29.01.2019 fuhren sechs Atemschutzträger der Feuerwehr Peuerbach zur Hauptfeuerwache nach Wels um dort eine AS-Weiterbildung zu absolvieren.

Zuerst mussten, ähnlich dem Finnentest, zwei Kanister transportiert werden. Anschließend ging es in einen Parkour. Im Dunklen musste jeder Trupp (3 Mann) eine Strecke entlang krabbeln, gehen und klettern. Zum Schluss ging es noch in den Fitnessraum zu Heimtrainer, Hammer und Laufband.
Im Anschluss wurde das ganze nachbesprochen und auf ein paar wichtige Dinge aufmerksam gemacht. Alles in Einem war es eine sehr spannende und lehrreiche Übung, insbesondere für unsere „jungen“ AS-Träger.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei Grebien Florian und Strasser Michael (FF-Wels) für die zur Verfügung Stellung der Räume und ihrer Zeit.


Geburtstag

 

Am 15.01.2019 besuchte eine Abordnung des Kommandos den Kameraden Breitwieser Günther,

um ihm herzlich zu seinem 60sten Geburtstag zu gratulieren.

 

Wir wünschen weiterhin alles Gute.


12.01.2019 Altenheimbesichtigung

 

 Um bei Einsätzen stehts Up to Date zu sein wurde von der FF Peuerbach das neue Bezirks- Altenheim besichtigt. Anbei waren die nächstgelegenen Feuerwehrkommandanten um im Ernstfall über das Gebäude Bescheid zu wissen.

Zusätzlich kam die FF Andorf mit ihrem Hubrettungsgerät um bei einer Evakuierung des Gebäudes über alle Möglichkeiten einer Rettung bescheid zu wissen.

Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen des Altenheimes und bei der FF Andorf für die Möglichkeit das Gebäude zu besichtigen.


 

Geburtstag

 Unser Kamerad Schmid Rudolf durfte am 08.01.2019 seinen 60er Feiern.

Wir wünschen ihm alles Glück und Gesundheit auf seinem weiteren Lebensweg!


Perchtenlauf

 

Auch dieses Jahr übernahmen wir beim diesjährigen Perchtenlauf am 7.12.2018 das Absperren und den Brandschutz.

Mit Seilen wurde die Bevölkerung vor den Perchten und umgekehrt geschützt.

Es kamen acht Gruppen mit insgesamt ca. 70 Perchten, die die bösen Geister aus Peuerbach vertrieben.

Auch der Nikolaus war wieder vertreten und teilte Lebkuchen an die Besucher aus. Da zwei der Gruppen eine Feuershow zu bieten hatten wurde verstärkt auf den Brandschutz geachtet.


BDLP

Branddienstleistungsprüfung


Die erste Abnahme in der Gemeinde Peuerbach der neu geschaffenen Branddienstleistungsprüfung, kurz: BDLP, fand am Samstag 24. November statt. Unter der Annahme verschiedener möglicher Brandeinsatz-Szenarien muss bei dem neu geschaffenen Abzeichen im erlaubten Zeitrahmen die Pumpe mit Saugleitung und die Zubring-Leitung aufgebaut und damit „gelöscht“ werden.

Auch das Wissen der Lagerorte der verschiedenen Geräte im Fahrzeug wird vom Bewerterteam überprüft.
Zu den 2 Gruppen der FF-Peuerbach traten noch 4 weitere Gruppen an und legten die BDLP in Bronze erfolgreich ab.


Geburtstag

 

Die Feuerwehr Peuerbach gratuliert Freilinger Günther recht herzlich zu seinem 60igsten Geburtstag. Wir wünschen alles Gute!

 


Geburtstag

 

Zum 50igsten Geburtstag wünscht die Feuerwehr Peuerbach, Gollner Martin alles Gute.

 


Funksternfahrt

 

Am Samstag den 10.11.2018 fand im Abschnitt Peuerbach die jährliche Funksternfahrt statt.

Die Feuerwehr Peuerbach und die Feuerwehr Stefansdorf arbeiteten hierzu für je 1 Gruppe bestehend aus 10 Feuerwehren, diese Übung aus.

Mittels Funk mussten verschiedenste Aufgaben, wie das weiter geben eines Einsatzes oder das Suchen eines Standortes, auf einer Karte nur mit Koordinaten erledigt und bewältigt werden.

 

Zum Schluss gab es noch eine Nachbesprechung im Feuerwehrhaus Peuerbach, bei der Verbesserungsvorschläge ausgetauscht wurden.


FF Ausflug

 

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder der FF Ausflug statt. Das Ziel führte uns dieses Jahr nach Frankreich, in die Stadt Straßburg. Drei Tage lang waren wir mit 29 Kameraden darunter 2 Kameradinnen unterwegs.


Los ging es am 26.10.2018. Von Peuerbach fuhren wir nach Stuttgart, wo wir die Automobilgeschichte des Mercedes Benz in Form eines Museums besuchten. Anschließend ging es zu einer Besichtigung einer Biomasseanlage, welche mit Industriekesseln der Firma Guntamatic ausgestattet ist. Nach einer Weinverkostung wurden erstmals die Zimmer bezogen.

 

Am 2. Tag ging es gleich rasant weiter mit einer Stadtführung durch und um Colmar. Dort besuchten wir zahlreiche Fachwerks- und Renaissancehäuser und gingen durch zauberhafte Gassen. Zu Mittag gab es dann ein Flammkuchenessen, bevor es dann weiter in die Weinberge ging. Mittels einer Bahn fuhren wir durch die malerischen Weingärten. Natürlich durfte dabei eine Verkostung, beim Winzer, auch nicht fehlen.

 

Bevor es am Sonntag zurück nach Peuerbach ging, unternahmen wir noch eine Stadtführung in Straßburg, wo sich der Tagungsort des Europa-Parlaments befindet. Aber auch zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten wie das alte Bürgerhaus, das Straßburger Münster oder das Gerberviertel mit seinen von Fachwerkshäusern gesäumten Straßen.
Es waren wieder drei wunderschöne Tage im Sinne der Kameradschaft.


Geburtstag

 

Die Feuerwehr Peuerbach gratuliert ihrem Ältestem Feuerwehrmitglied, Entholzer Walter, recht herzlich zu seinem 90igsten Geburtstag.

Wir wünschen weiterhin viel Glück und Gesundheit!


Finnentest


Vom 19.-20. Oktober fand, bei uns im FF Haus, der jährliche Körpereignungstest für Atemschutzträger statt.  In dreier Gruppen konnten die Feuerwehren zu uns kommen und ihren Test ablegen.
Dieser Test soll jedem Mann seine Grenzen aufzeigen und gleichzeitig seine Atemschutztauglichkeit überprüfen. Dank unserer Atemluftfüllstation konnten die geleerten Flaschen gleich wieder befüllt werden und die Feuerwehren konnten voll einsatzbereit wieder nach Hause einrücken.


Geburtstag

 

Zum 70igsten Geburtstag gratulieren wir Rathmair Anton ganz herzlich. Weiterhin viel Glück und Gesundheit!


Geburtstag

 

Wir gratulieren unserem Kameraden Richter Hans recht herzlich zu seinem 80igsten Geburtstag und wünschen alles Gute.


Feuerwehrnachwuchs

 

 

Die Feuerwehr Peuerbach gratuliert ihrem Kameraden Wiesinger Günther und seiner Frau Tanja ganz herzlich zu ihrem Sohn Elias. Wir wünschen der Familie viel Glück und Gesundheit.


Oldtimertreffen Schwanenstadt

 

Am 18.08.2018 fuhren wir mit unserem alten Trupptank (Baujahr 1980) und

einer Abordnung von 4 Mann zum Oldtimertreffen nach Schwanenstadt.

 

Nach einer Rundfahrt gab es noch eine Vorführung wie annodazumal gelöscht wurde.


TRT

(Technical Rescue Training)

 

 

 

In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger sich auf Verkehrsunfälle gut vorzubereiten, da die Fahrzeuge immer sicherer werden und somit das vordringen für Rettungskräfte schwieriger macht.

Deshalb lag auch heuer der Ausbildungsschwerpunkt in den Sommermonaten wieder beim TRT.

Intensiv wurden mit Autos die verschiedensten Szenarios beübt.


 

 

Spende

Wir bedanken uns bei der Firma Humer aus Peuerbach für eine € 500,- Spende die wir im Rahmen der Grill-Pool-Challenge erhalten haben!


 

Oldtimertreffen in Moosham

Zum einem Besuch beim Oldtimertreffen in Moosham trat am 15.07.2018 eine Abordnung der Feuerwehr Peuerbach mit dem alten Trupptank an. 

 


Landesbewerb 2018

 

Am 06.07.2018 trat die Feuerwehr Peuerbach mit einer Bronze und einer Silber Gruppe

beim Landesbewerb in Rainbach im Mühlkreis an. Wir gratulieren den Kameraden recht herzlich zum Abzeichen.


Wasserleistungsabzeichen 2018

Um nicht nur auf dem Land helfen zu können traten am 15.06.2018 acht Kameraden unserer Feuerwehr beim Wasserleistungsabzeichen in Aschach an der Donau an.

Wir gratulieren 3 Kameraden zum Bronzenen und einem Kameraden zum Silbernen Abzeichen. 

 


Schulung mit Kindergarten

 

„Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr“, so hieß es am 22.06.2018 für die Kinder, Pädagogen und Helfer des Kindergartens in Peuerbach. Im Rahmen einer Schulung bekamen sie eine Einweisung wie sie sich im Ernstfall zu verhalten haben und worauf zu achten ist.
Nach einem Kurzen theoretischen Teil und einem Probefeueralarm ging es für die Kinder und ihre Aufsichtspersonen mit den Feuerwehrautos zum Feuerwehrhaus. Dort warteten 4 Stationen, bei welchen sie Feuerwehrgeräte kennen lernen konnten und auch selbst handanlegen durften.


Die 1. Station führte sie durchs Feuerwehrhaus und anschließend durften sie zusehen wie sich ein Feuerwehrmann in einen Atemschutzträger verwandelt.
Bei der 2. Station war das Geschick der Kinder gefragt. Mit einem HD Rohr konnten sie das Spritzen probieren.
Station 3 beinhaltete einen kleinen Teil unserer wichtigsten Geräte im Rüstlöschfahrzeuges, wie etwa das Hydraulische Bergegerät oder die Seilwinde.
Mit dem Zielspritzen bei Station 4 konnten die Kleinen wieder ihre Zielsicherheit und Power unter beweis stellen.


Zum Schluss kann man sagen, dass es eine sehr interessante und lehrreiche Schulung war.


RLF ÜBUNG

 

Am 05.06.2018 fand eine Übung zum Thema Seilwinde, Greifzug und Co statt. Die Mannschaft wurde hierzu in zwei Gruppen geteilt.

 

Die 1. Gruppe befand sich am Schotterplatz und brachte ein Schrottauto in die Seitenlage. Mittels eingebauter Seilwinde in unserem RLF und dem Greifzug wurde das Auto gezielt zum Liegen gebracht und wieder aufgestellt.


Die 2. Gruppe übte unterdessen das Retten einer Person aus einem Schacht. Es wurde ein Retter zu der Person hinuntergelassen, welcher dann dem „Verletzten“ ein Dreiecks-Tragetuch anlegte mit welchem er heraufgezogen werden konnte.

Anschließend wurde dann der Retter heraufgezogen. Das Retten stellte sich als etwas knifflig dar, da es in einem Schacht sehr eng ist und somit nur wenig Platz ist. Außerdem ist man daher auch mit den Möglichkeiten der Rettungsarten sehr eingeschränkt.

 

Anschließend wurde noch getauscht. Es war eine sehr lehrreiche Übung.


 

Maidult mit MTF- Segnung und Sicherheitstag 2018

 

Die FF Peuerbach organisierte diese umfassende Leistungsschau im Rahmen der Maidult. 

Dabei  demonstrierte die Rot-Kreuz-Suchhundestaffel Braunau beeindruckende Lektionen der Vierbeiner, die Feuerwehr Bruck-Waasen bekämpfte mit Mittelschaum und Schweren Atemschutz ein in Flammen stehendes Auto und die Feuerwehr Peuerbach demonstrierte eine Verkehrsunfall-Übung gemeinsam mit dem Roten Kreuz Peuerbach. Dabei wurde beginnend mit der richtigen Alarmierungskette bis hin zu neuen Rettungsmethoden beeindruckend demonstriert, wie eine patientengerechte Unfallrettung von statten geht.

Jede Menge Interessierte konnten sich ganztägig bei den Feuerwehren Eferding, Engelhartszell, Wels und Peuerbach über deren Equipment und Stützpunktfahrzeuge informieren. Das Rote Kreuz Peuerbach führte einen LKW-Katastrophenschutz und das neue Rettungsfahrzeug vor und Mopedlenker konnten beim ARBÖ-Infostand ein Fahrtraining absolvieren. Interessante Infos konnte man sich beim Stand des Zivilschutzverbandes holen.

„Das war eine tolle Leistungsschau, am interessiertesten waren natürlich die Kinder und diese hätten auch den größten Spaß gehabt“ freut sich Kommandant Eder, der den ersten Sicherheitstag in Peuerbach als vollen Erfolg bezeichnet. 

Bereits am Pfingstsamstag feierte die Feuerwehr Peuerbach bei einem Festakt mit über 400 Feuerwehrleuten und Musikanten, bei dem  das neue  Mannschaftstransportfahrzeug der FF Peuerbach gesegnet wurde. Begrüßt werden konnten auch zahlreiche Ehrengäste, neben Bezirkskommandant Josef Murauer, Abschnittskommandant Helmut Neuweg, Bezirkshauptmann Mag. Christoph Schweitzer, Bürgermeister Wolfgang Oberlehner, Feuerwehrkurat Helmut Auinger kamen auch einige Politiker auf Landesebene, unter ihnen Landesrätin Birgit Gerstorfer, LAbg Sabine Binder und LAbg Wolfgang Stanek.

Diese Investition wurde notwendig, da sich die Feuerwehr Peuerbach über sehr großen Zulauf zur Jugendgruppe freuen kann. Das anschließende Lederhosn’n Fest im Schlosshof eröffnete Landesrätin Birgit Gerstorfer und Bürgermeister Wolfgang Oberlehner mit dem traditionellen Festbieranstich.

 


Oldtimertreffen Regen

 

 

Am 01.05.2018 nahmen drei Mann der Feuerwehr Peuerbach am Oldtimertreffen in Regen (Bayern, Deutschland) teil. Mit unserem historischem Trupp Tank, Baujahr 1980, fuhren wir zu dieser feierlichen Veranstaltung, bei der eine Rundfahrt durch die Stadt stattfand.


Maibaumaufstellen 2018

 

 

Wie jedes Jahr wurde am 30.04.2018 der traditionelle Maibaum aufgestellt. Ganz fleißig wurde der Baum von einer Abordnung der Feuerwehrmitglieder und der Gemeinde geschmückt und aufgerichtet. Anschließend wurde das Vollbrachte Werk bei gemütlichem Ausklang gefeiert.


TR-Camp

 

Zwei unserer Kameraden nahmen am Wochenende vom 21-22. April 2018 an einer Weiterbildung für technische Einsätze, namens TR-Camp teil. Diese Internationale Schulung fand in Natternbach statt.

 

Hier gibt's mehr:

https://www.ff-natternbach.at/tr-camp-2018/news-tag-2/

 


Säureschutzübung mit Werksbesichtigung

„Chlorgasaustritt bei der Firma Wiesenberger!“ so war die Übungsannahme am 10.04.2018. Mit 4 Fahrzeugen und 25 Mann rückte die FF Peuerbach zu dieser Übung aus. Am Anfang wurde über die viel befahrene Bahnhofstraße eine Zubringerleitung gelegt und unsere zwei Tankfahrzeuge damit versorgt. Zwei Atemschutztrupps, einer darunter mit Säureschutzanzug startete sofort zur Personenrettung, da bekannt war dass sich zwei Personen im Gefahrenbereich befinden. Zeitgleich wurde mit einem C-Rohr mit der äußerlichen Brandbekämpfung begonnen. Nach der Rettung der vermissten Personen wurden die Kanister mit den gefährlichen Stoffen geborgen. 

Nach der Übung wurde noch ein Rundgang in der Firma gemacht um potenzielle Gefahrenquellen zu kennen. 

                                                                                                       Wir bedanken uns bei der Firma Wiesenberger für die Bereitstellung

                                                                                                       des Objekts und für die Verpflegung.

 


24.03.2018 THL Prüfung

 

 

Am 24.03.2018 hat sich das viele Training und Üben für die die technische Hilfeleistungsprüfung (THL) der Stufe II (Silber) bezahlt gemacht. Eine Gruppe (bestehend aus 10 Mann) der FF Peuerbach und eine Gruppe der FF Untertressleinsbach legten diese erfolgreich ab.
7 Mitglieder erlangten das Abzeichen in Bronze und 3 Mitglieder in Silber.

 

 

 

 

Bronze: Silvia Gröbner, Bianca Muckenhuber, Christian Steinberger, Florian Kasbauer, Bastian Wagner, Michael Kriegner und Christoph Baaß.
Silber: Michael Pointner, Lucas Stuhlberger und Vanessa Muckenhuber.

 

Eine herzliche Gratulation unseren Kameraden zu dieser Leistung.

 

Wir möchten uns bei den Prüfern des Bezirksfeuerwehrkommandos Grieskirchen (BFK), bestehend aus Chalupsky Helmut, Stöger Raimund und Mair Herbert, führ die Abnahme bedanken.


THL ÜBEN


Heuer wird die Feuerwehr Peuerbach nach 2-jähriger Pause wieder am technischem Hilfeleistungsabzeichen (THL) in der Stufe II (Silber) teilnehmen. Mit einer Gruppe bestehend aus Gruppenkommandant, Melder, 2 Maschinisten, Angriffstrupp, Sicherungstrupp und Gerätetrupp (2 Mann je Trupp) wird angetreten. Hierzu wird bereits im Vorfeld fleißig am Bahnhofparkplatz geübt.

Neben dem eigentlichem „Szenario“ müssen die einzelnen Mitglieder auch das gesamte Fahrzeug und seine Beladung kennen. Der Gruppenkommandant hat zusätzlich noch Feuerwehrspezifische Fragen zu beantworten.

Die Prüfung wird am 24.03.2018 gemeinsam mit der FF Untertressleinsbach abgelegt.


16.02.2018 Eisstockschießen

 

Am 16.02.2018 lud die FF Peuerbach ihre Kameraden wieder zum mittlerweile schon traditionellen Eisstockschießen in der Sporthalle ein. Es wurden sieben Teams mit je 4 Spielern die eine „Moarschaft“ gestellt haben gespielt.

 

Der 1.Platz (Goldmedaille) ging an:

Gröbner Silvia, Kaufmann Rudi, Dornetshuber Ludwig und Richter Hans

 

Den 2.Rang (Silbermedaille) erlangten:

Leirich Michael, Wallnegger Martin und Muckenhuber Wolfgang

 

Die Bronzemedaille sicherten sich:

Kaufmann Erna, Pointner Andreas, Niedersüss Peter und Tauschek Erwin

 

 Der Trostpreis des letzten Platzes, eine Nudelsuppe, erging an: Schatzl Ernst, Beyer Herbert, Wagner Bastian und Muckenhuber Vanessa.

 

Es war ein sehr sportlicher und lustiger Abend im Kreise der Kameraden.

 


09.02.2018 Vollversammlung mit Neuwahlen

 

Am 09.02.2018 fand heuer wieder die alljährliche Vollversammlung statt. Hier wird ein Rückblick des vergangenen Jahres, durch die Kommandomitglieder gezeigt und die Ehrengäste halten auch eine kurze Ansprache.

Heuer fanden auch wieder die turnusmäßigen Feuerwehrwahlen statt. Es mussten der Kommandant, der Kommandant Stellvertreter und zwei Amtswälte (Schriftführer und Kassenführer) neu bzw. wiedergewählt werden.

 

Kommandant                                                 Eder Wolfgang

Kommandant Stellvertreter                        Beyer Herbert

Schriftführer                                                   Leirich Thomas

Kassenführer                                                  Muckenhuber Vanessa

Gerätewart                                                      Pointner Andreas

 

Außerdem wurde ein neuer Jugendbetreuer (Stuhlberger Lucas) bestimmt und es freut uns sehr 8 neue, frisch angelobte, Jugendfeuerwehrmitglieder begrüßen zu dürfen!

 

Des Weiteren wurden zum

 

Oberfeuerwehrmann                                   Muckenhuber Bianca, Kasbauer Florian, Steinberger Christian

Hauptfeuerwehrmann                                 Pointner Michael

Oberlöschmeister                                         Tauschek Christian

Hauptlöschmeister                                       Breitwieser Günther, Oberlehner Wolfgang

Brandmeister                                                 Mayr Johannes befördert.

 

Die Dienstmedaille für 25-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens erlangte HBM Mittlböck Johann und die 40-jährige Dienstmedaillle erlangten HFM Karl Hans, BM Murauer Johann, BM Reiter Hermann und BM Sallaberger Franz.

Die Auszeichnung für 50 Jahre Feuerwehrtätigkeiten erhielt E-AW Tauschek Josef.

Das Verdienstzeichen der 3. Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes wurde HBM Schmid Rudolf verliehen.

 

Außerdem wurde eine neue Kameradin (Lehner Claudia) in den Aktivstand der Feuerwehr Peuerbach aufgenommen.


28.01.2018 Nachwuchs Manigatterer

 

Ein kleines Wunder Namens Sebastian hat am 28.01.2018 das Licht der Welt erblickt und damit unseren Zugskommandanten Bernd Manigatterer und seine Freundin Bettina sehr stolz gemacht.

 

Die FF Peuerbach wünscht den frisch gebackenen Eltern und ihrem Kleinen viel Glück und Gesundheit!


16.01.2018 Verkehrsunfall Übung

Unter dem Motto „Technische Hilfeleistung“ stand am 16.01.2018 die Übung der FF Peuerbach. Wie bereits bekannt steht bei uns im Sommer das TRT immer ganz oben auf der Liste. Da Verkehrsunfälle aber auch im Winter passieren können und eine Auffrischung nie Schaden kann, wurde ein Verkehrsunfallszenario beübt.

Beim eintreffen am Übungsort wurde festgestellt, dass ein Auto eine Bachböschung hinunter gestürzt ist und auf der Seite zum Liegen kam. Außerdem befand sich noch eine verletzte Person in dem Unfallwagen die gerettet werden musste.

Nachdem Absichern der Unfallstelle und dem Beleuchtungsaufbau wurde bei der weiteren Lageerkundung außerdem festgestellt, dass der PKW Betriebsflüssigkeit verliert und diese dabei ist in den darunterliegenden Bach zu fliesen. Der Einsatzleiter gab dann den Befehl eine Ölsperre zu errichten.  

Die verletzte Person konnte mittels Hydraulischem Rettungsgerät befreit und in Sicherheit geberacht werden. Alles in allem war es wieder eine sehr interessante und lehrreiche Übung.

 


12.01.2018 MTF News

 

Am 13.01.2018 wurde unser neues MTF ganz offiziell mit Zulassungsschein und Nummernschildern an uns übergeben.

 

Wie bereits im Vorfeld erwähnt wird es vor allem bei der Jugendarbeit seinen Einsatz finden, aber auch bei Lotsendiensten und im Einsatzfall seinen Zweck erfüllen. 

 

 

Die festliche Segnung des neuen MTF fand am Freitag den 18.05.2018 verbunden mit unserer Maidult statt.


08.01.2018 80er Peham Johann

 

 

 

Das Kommando der Feuerwehr Peuerbach besuchte Peham Johann anlässlich seines 80igsten Geburtstages und überreichte ihm ein kleines Präsent.

Das Kommando und alle Kameraden wünschen ihm Alles Gute dazu.


Perchtenlauf 2017

 

 

 

So wie bereits seit vielen Jahren fand auch heuer wieder der traditionelle Perchtenlauf in der Stadt der Sterne Stadt. Die Feuerwehr Peuerbach übernahm wie auch schon im Vorjahr den Brandschutz und die Absicherung um Verletzungen für Besucher und Perchten vorzubeugen.


Neues Einsatzfahrzeug

Die größte Freude im heurigen Jahr ist es, dass wir aufgrund unserer hervorragenden Jugendarbeit einen so starken Zulauf an Feuerwehrnachwuchs verzeichneten, sodass unsere Jugendgruppe auf 26 Jugendliche angewachsen ist.

Dies bedeutet nicht nur einen hohen Aufwand an personeller Betreuung, sondern auch eine logistische Organisation diese zu den verschiedenen Bewerben, Übungen, Wissenstests, Jugendlager, etc. transportieren zu können.

 

So waren wir angehalten, ein zusätzliches neues Mannschafts-Transportfahrzeug der Marke Opel über das Autohaus Pühringer anzukaufen. Dieses neue Einsatzfahrzeug, das auch als Lotsendienst-, Atemschutzsammel- und Nachschubfahrzeug genutzt wird, ist gerade im Aufbau bei Opel Hofinger. Dort werden alle feuerwehrtechnischen Notwendigkeiten, wie Blaulicht, Elektronik, Lackierung etc. herstellt. Zur Aktion Friedenslicht wird es voraussichtlich das erste Mal im Einsatz sein. Im Zuge der Maidult 2018 wird es mit einem kleinen Festakt gesegnet.


12.11.2017 80er Wimmer Franz

Das Kommando der Feuerwehr Peuerbach besuchte Wimmer Franz anlässlich seines 80igsten Geburtstages und überreichte ihm ein kleines Präsent.
Das Kommando und alle Kammeraden wünschen ihm Alles Gute dazu.


12.11.2017 Feuerwehr Nachwuchs

 

 

Wir dürfen Johannes Peham und seiner Frau herzlichst zu deren Nachwuchs gratulieren. 
Die kleine Magdalena hat am 12.11.2017 das Licht der Welt erblickt.
Viel Glück und Gesundheit!


07.11.2017 RLF Schulung

 

 

Im Falle eines Einsatzes ist es sehr wichtig, dass jeder Mann Bescheid weiß wo sich welches Gerät befindet und wie die Handhabung des jeweiligen Gerätes ist. Mit einer Anzahl von 21 Kameraden fand am 07.11.2017 diese Übung im Feuerwehrhaus statt. Jeder hatte die Möglichkeit, diverse Geräte wie Lüfter, Hydraulisches Rettungsgerät, Seilwinde, Hebekissen und viele weitere Einsatzmittel auszuprobieren.

 


25.10.2017 Landesrat Podgorschek auf Besuch

Im Zuge einer Visite im Bezirk Grieskirchen stattete  Landesrat KommR Elmar Podgorschek am 25.10.2017 neben einer weiteren Feuerwehr der  Feuerwehr Peuerbach einen Besuch ab. 

Eine ganze Delegation, darunter NAbg.  KommR Ing. Wolfgang Klinger,  LAbg. Sabine Binder,Bez.GF T.  Schoberansky, Ref. f. Feuerwehrwesen in der LandReg. Chr. Reixenartner Bgm. W. Oberlehner und die örtlichen FPÖ-Obmänner konnten wir bei uns begrüßen.

LR Podgorschek, selbst Feuerwehrmann bei der FF Ried/Innkr., deshalb auch vom Fach,interessierte sich sehr für unser Materie und unsere Themen.

Nach einer Besichtigungsrundeim FF-Haus nahm Kommandant Wolfgang Eder die Gelegenheit wahr, und stellten unsere Feuerwehr mit einer Power-Point-Präsentation bei Kaffee und Kuchen kurz vor.

Wir freuten uns über das Interesse uns gegenüber und die Wertschätzung, die uns entgegengebracht wurde und danken für den Besuch.

 


24.10.2017 Brandübung Fleischergasse

Da uns die Übung für den Ernstfall sehr am Herzen liegt haben wir am 24.10.2017 ein schwer  anfahrbares Objekt gemeinsam mit der Feuerwehr Bruck-Waasen beübt. Es wurde eine Beleuchtung aufgebaut, drei Atemschutztrupps gestellt und eine Wasserversorgung gemacht. Zusätzlich wurde unsere alte Anhängeleiter aufgestellt und damit der Brandschutz von Oben sichergestellt. Des Weiteren wurden drei vermisste Personen durch die Atemschutztrupps aus dem Gebäude gerettet.

 

Es war eine sehr interessante Übung mit einem kameradschaftlichen Ausklang im Feuerwehrhaus Peuerbach. Wir möchten uns für die Anteilnahme an der Übung bei der FF Bruck-Waasen und den beiden Bürgermeistern bedanken.

 


Bayrische Leistungsprüfung

Die Feuerwehr Peuerbach ist immer offen für Neues, so hat sie sich entschlossen an der Bayrischen Leistungsprüfung Variante 3, Stufe 1 (Bronze) und 2 (Silber) teilzunehmen.

 

Dazu wurde im Vorfeld fleißig trainiert. Zwei Trupps mit je 9 Mann stellten sich der Herausforderung.

 

Bei der Bayrischen Leistungsprüfung wird ein praxisnaher Löschangriff simuliert. Die verschiedenen Trupps (Angriffstrupp, Wassertrupp und Schlauchtrupp) sichern den Einsatzort ab und legen eine Löschleitung mit der dann  Eimer ungespritzt werden müssen, um das Löschziel zu erreichen.

 

Außerdem muss jeder Mann einen Knoten machen und zum Schluss wird noch eine Saugleitung gekuppelt.

 

Die beiden Mannschaften haben die Prüfung mit bravour bestanden. Herzlichen Glückwunsch dazu.

 

Ein Aufrichtiges Dankeschön gilt den Kameraden von der bayrischen Feuerwehr Bayerbach für die zur Verfügung Stellung des Platzes und die Bewirtung. Weiters wird den Bewertern für die Abnahme der Prüfung gedankt.

 


FF Ausflug 2017

Unser alljährlicher Feuerwehr Ausflug fand heuer vom 07.10.-08.10.2017 bei ausgelassener Stimmung in der Wachau statt. 30 Kameraden/innen folgten dieser Einladung. Am Ersten Tag stand der Besuch im Stift Melk, ein Schifffahrt nach Dürnstein, eine Führung durch das Karikaturmuseum Deix und anschließend eine Weinverkostung bei einem Heurigen am Programm. Am zweiten Tag wurde die WeinErlebnisWelt LOISIUM besichtigt und anschließend eine Führung in einem Militärmuseum gemacht. Nach abschließender Jause beim “Kramer in der Au“ wurde die Heimfahrt angetreten.

 

Es waren zwei sehr schöne Tage in kameradschaftlicher Atmosphäre.